Kreisoberliga: Zierenberg lässt auf der heimischen Warmetalkampfbahn Balhorn mit 3:1 abblitzen

TSV Zierenberg kann sich auf Knipser Grgic verlassen

+
Zwei Tore: Zierenbergs Ante Grgic, hier gegen Rico und Dennis Reitze (links), traf gegen Balhorn doppelt. 

Zierenberg. Das mit Spannung erwartete Spitzenspiel am ersten Spieltag der Fußball-Kreisoberliga zwischen den mit zum Favoritenkreis zählenden Teams TSV Zierenberg und SV Balhorn entschieden die gastgebenden Warmetaler mit 3:1 (1:0) zu ihren Gunsten.

Langes Abtasten war für beide Mannschaften ein Fremdwort. Beide gingen sofort voll zur Sache, wobei sich die Hausherren aber ein optisches Plus erarbeiten und dies durch Daniel Dzaja (20.) auch zählbar zur Führung umsetzen konnten.

Aber auch die Gäste vom Distelberg hatten ihre Chancen. Die klarste davon vereitelte für den schon geschlagenen TSV-Keeper Steffen Ohlenmacher ein Zierenberger Abwehrbein auf der Linie.

Nach dem Seitenwechsel versuchte Balhorn mit viel Druck das Blatt zu wenden. Vor allem nach dem zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich durch Neuzugang Dennis Moskaltschuk (50.). Doch die Distelberger von Coach Christopher Kurz hatten die Rechnung ohne Zierenbergs Torwart Ohlenmacher gemacht. Der verhinderte mit einer Doppel-Glanztat gegen Marius Most und im Eins-gegen-Eins-Duell gegen Moskaltschuk zwei Gegentreffer und hielt seine Farben im Spiel. Sein Gegenüber Roman Seibert dagegen leistete sich einen Aussetzer. Er holte regelwidrig Daniel Dzaja von den Beinen, den fälligen Strafstoß verwandelte Ante Grgic (71.) sicher: 2:1.

Doch damit noch nicht genug. Mit seinem zweiten Tagestreffer machte Zierenbergs Knipser vom Dienst Grgic (84.) den Sack für die Warmetaler dann endgültig zu. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.