Wochentagsspiele 

Fußballkreisoberliga: Carlsdorf will ersten Sieg

+
Zweikampfstärke beweisen: Will Nico Deppe mit Carlsdorf siegen, muss er wie hier gegen Grebensteins Chris Oderwald vor seinen Gegenspielern an den Ball kommen.  

Hofgeismar/Wolfhagen. In der Fußball-Kreisoberliga finden im Laufe dieser Woche wieder zwei Partien statt.

Mit Sand II und Ersen treffen am Donnerstag zwei Gewinner vom vergangenen Wochenende aufeinander. Die einzige Mannschaft ohne Sieg, der TSV Carlsdorf, hofft gegen die SG Reinhardshagen auf die Wende. In der B-Liga gibt es ein Spiel.

Kreisoberliga

SSV Sand II - TSV Ersen (Vorsaison 5:0, 0:2), Donnerstag, 18.45 Uhr:Rosige Aussichten vor diesem Duell für beide Teams. Die U23 kann die Tabellenführung übernehmen, der TSV könnte zumindest mit Spitzenreiter Zierenberg nach Punkten gleichziehen. Während es für die U23 des SSV bisher doch auch mal ein Ab gab, ist die Ausgangslage für die Diegeler-Elf in dieser bisher recht ausgeglichenen Liga ganz gut. Sie geht aber auch schon in das sechste Saisonspiel, hat bisher aber auch erst einmal verloren. Der TSV Ersen präsentiert sich nach einer schwierigen Spielzeit, trotz großartiger Verstärkungen, bisher erstaunlich gefestigt. Trainer Roberto Heuser präsentiert bisher eine vor allem in der Defensive sehr disziplinierte Mannschaft. Sieben Punkte mit vier Toren sind eine optimale Ausbeute. Jetzt auch noch ein Zähler auf der Sander Höhe und die Gelb/Schwarzen können zunächst einmal im Tabellenmittelfeld Platz nehmen.

TSV Carlsdorf - SG Reinhardshagen (0:4, 1:0), Donnerstag, 19 Uhr: Beide Mannschaften konnten sich am Wochenende ausruhen, sie waren spielfrei. Beide bot sich sich viel Zeit, die Tabelle zu studieren. Dies dürfte dem TSV nicht so viel Spaß gemacht haben, denn der zweite Klub in der Liga mit den gelb/schwarzen Vereinsfarben ist ans Ende der Rangliste abgestürzt. Noch ist keine Panik in Carlsdorf angesagt, es gilt einfach die Fehler abzustellen und die Chancenverwertung muss dringend verbessert werden. Hätte die Könemann-Elf mehr als nur zwei Treffer erzielt, wäre der Punktestand sicher auch üppiger.

Da ist die Situation für die SGR schon etwas komfortabler. Nach dem 4:1 gegen Holzhausen sind schon sieben Punkte auf dem Konto der Fraahs-Elf. Nun kann sie sogar bis in die Spitzengruppe vordringen, wenn sie ihren beim Kellerkind die volle Ernte einfährt.

Kreisliga B

Am Donnerstag (18.30 Uhr) empfängt der TSV Zierenberg II in der Kreisliga B die SG Altenhasungen/Oelshausen/Istha. Für beide Mannschaften ist es die dritte Saisonpartie. Hüben wie drüben will man sich schadlos halten, um die Spitze nicht aus den Augen zu verliren. Den Erpetalern bietet sich die Möglichkeit auf den dritten Rang vorzustoßen, die Kreisoberligareserve kann auf den fünften Rang klettern. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.