Ein gerechtes Unentschieden

Ippinghausen. Keinen Sieger gab es in der Kreisoberliga zwischen der FSG Weidelsburg und dem TSV Ersen. Beim Schlusspfiff stand ein 1:1 (1:1) zu Buche. FSG-Pressesprecher Wolfgang Fülling: „Das Ergebnis geht so in Ordnung.“

Im ersten Durchgang sahen die Zuschauer eine jederzeit offene Partie. Keine Mannschaft konnte sich nennenswerte Vorteile verschaffen, beide nutzten ihre jeweilge Chance. Christoph Denecke (16.) brachte die Gäste mit einem unhaltbaren 22-Meter-Hammer in Führung, Masik Amelung (36.) glich mit einem nicht minder sehenswerten Treffer aus.

Nach der Pause hatten die Weidelsburger zwar etwas mehr vom Spiel, auch zwei bis drei gute Chancen, konnten dies aber nicht zählbar umsetzen. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.