Kreisoberliga: Im Verfolgerduell lässt der TSV Zierenberg den TSV Immenhausen mit 5:0 abblitzen

Grgic macht den Unterschied

Der Mann des Tages: Ante Grgic scheitert hier zwar an Immenhausens Torwart Maurice Braun, doch der Zierenberger schoss vier Tore selbst und bereitete einen Treffer vor. Foto: Hofmeister

Zierenberg. Der TSV Zierenberg ist in der Fußball-Kreisoberliga wieder zurück in der Spur. Im Duell der Verfolger gewannen die Warmetaler von Trainer Dirk Lotzgeselle gegen den als Tabellendritten angereisten TSV Immenhausen mit 5:0 (2:0). Sie überholten damit die „Immen“ und auch den spielfreien TSV Ersen, so dass sie jetzt auf Rang zwei stehen. Gleichzeitig minimierten die Zierenberger bei einer Begegnung weniger ihren Rückstand auf Spitzenreiter Balhorn auf nur noch sechs Zähler.

Doppelschlag

Vom Anstoß weg ließen die Platzherren keinen Zweifel aufkommen, wer Herr im Haus sein wird. Durch den Doppelschlag von Ante Grgic (8., 10.) gingen sie früh in Führung und versäumten es, bei ihrer klaren Dominanz schon vorzeitig das Spiel zu entscheiden. Dabei spielten sie gegen einen bis dahin doch sehr enttäuschenden Gegner, der sich im ersten Durchgang nicht eine einzige nennenswerte Einschussmöglichkeit erarbeitete. Nach dem Seitenwechsel zeigte Immenhausen sein anderes Gesicht und machte mächtig Dampf, ohne jedoch die Platzherrenabwehr und Torwart Tobias Hauk vor ernste Probleme zu stellen.

Anders lief es auf der Gegenseite – wieder durch Ante Grgic (62.). Dieser dritte Treffer saß tief im Immenhäuser Fleisch, die danach fast schon resignierten und sich nicht mehr aufbäumten.

Das nutzten die Zierenberger. Und wer war wieder an der richtigen Stelle? Natürlich Ante Grgic.

Er bereitete mit einer feinen Einzelaktion nicht nur das 4:0 von Philipp Lecke (75.) vor, sondern erzielte seinen vierten Tagestreffer (86.) zum 5.0-Endstand kurz vor Schluss. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.