Ein halbes Dutzend für die SG Weser/Diemel

Helmarshausen. Nichts anbrennen ließ die an der Tabellenspitze der Fußball-Kreisoberliga stehende SG Weser/Diemel auf heimischen Geläuf gegen den SV Espenau und zog den Gästen um Spielertrainer Jörg Odensaß mit 6:1 (2:0) das Fell über die Ohren.

Vom Anstoß weg nahmen die Vereinigten das Heft in die Hand und hätten bis zur Pause mehr als die Tore von Fabian Stahlhuth (17., 24.) machen können. Stahlhuth und Ricardo De Costa trafen jeweils noch den Pfosten.

Gleiches Bild auch nach dem Seitenwechsel, wo Christian Voss (46.), David Santiago (50., FE), Jan Baruschka (56.) und Christian Goil (76.) das halbe Dutzend voll machten. Den SVE-Ehrentreffer erzielte Felix Hupfeld (89.), Gästeakteur Matthias Rehrmann (50.) sah Gelb-Rot. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.