Zierenberg schlägt Obermeiser/Westuffeln 4:2

Hattrich von Ante Grgic bringt den Sieg

Ante

Zierenberg. Das Warmetal-Duell zwischen dem TSV Zierenberg und der SG Obermeiser/Westuffeln entschieden die gastgebenden Zierenberger klar mit 4:2 (1:1) zu ihren Gunsten.

In der ersten halben Stunde setzten die Hausherren die Akzente, doch nur Christian Rümenap (12.) konnte eine der hochkarätigen Chancen zählbar verwerten. TSV-Coach Dirk Lotzgeselle: „Hier hätten wir den Sack schon längst zumachen können.“ Stattdessen mussten die Warmetaler aber durch Tim Rüddenklau (40.) den Ausgleich hinnehmen.

Anscheinend muss es in der Pause eine Lotzgeselle-Ansage gegeben haben. Denn nach dem Seitenwechsel machten die Platzherren enormen Druck. Der Lohn ließ nicht lange auf sich warten. Nach Vorarbeit von Mirko Schlummer erzielte Ante Grgic (47.) das 2:1 und tütete mit einem lupenreinen Hattrick (60., 72., FE), gefoult worden war Schlummer, den hochverdienten Sieg endgültig ein. Tim Rüddenklau (78.) gelang die Resultatsverbesserung. (ihx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.