Hombressen/U. feiert Dominik Lohne

Oelshausen. Bei den Vereinigten aus dem Erpetal schrillen die Alarmsirenen. Denn durch die 0:1 (0:0)-Heimniederlage gegen die SG Hombressen/Udenhausen rutschte Altenhasungen/Oelshausen/Istha in der Fußball-Kreisoberliga auf einen direkten Abstiegsplatz.

Platzherren-Spartenleiter Thomas Holpert verstand nach dem Schlusspfiff die Fußballwelt nicht mehr. „Abgesehen von den Schlussminuten besaßen wir in dieser kampfbetonten Begegnung die Mehrzahl der klaren Chancen, doch der Abschluss wollte uns einfach nicht gelingen.“

Auf der Gegenseite bekamen sie von Dominik Lohne (85.) mit dem 0:1 gezeigt, wie man Chancen erfolgreich abschließt.

Dieser avancierte damit zum Matchwinner der Vereinigten aus dem Reinhardswald. Holpert: „Es war die einzige nennenswerte Gästechance.“ (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.