Immenhausen 3:2-Sieger bei Schauenburg II

„Immen“ meistern den Goldberg

Elgershausen. Mit einem blauen Auge kam der bisherige Spitzenreiter der Fußball-Kreisoberliga, der TSV Immenhausen beim Aufsteiger SG Schauenburg II davon.

Am Ende behielten zwar die „Immen“ auf der Elgershäuser Goldbergkampfbahn mit 3:2 (3:1) die Nase vorne, mussten aber aufgrund des nun schwächeren Torverhältnisses dem TSV Zierenberg die Tabellenführung überlassen. SG-Pressesprecher Burkhard Röhn: „Immenhausen präsentierte sich zwar stark, unterm Strich war für uns aber durchaus ein Punkt drin. Vor allem die ersten 25 Spielminuten haben wir total verschlafen.“

In der Tat. Da hatten die grünweißen Gäste durch Nico Siebert (5.) und Daniel Müller (25.) schon die vermeintlichen Weichen für den Dreier gestellt. Dennis Kellner (28., FE), er selbst war von den Beinen geholt worden, konnte zwar verkürzen, doch Daniel Humburg (38.) sorgte erneut für einen Zwei-Tore-Vorsprung der „Immen.“

Offener Schlagabtausch

Nach dem Seitenwechsel lieferten sich die Kontrahenten einen jederzeit offenen Schlagabtausch. Als Dennis Kellner erneut nur regelwidrig am Erfolg gehindert werden konnte, verwandelte er selbst den fälligen Strafstoß (51.) zum 2:3-Anschlusstreffer. Die Schauenburger riskierten alle, jedoch ohne krönenden Abschluss. (ihx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.