Kreisoberliga: Immenhausen kassiert gegen Ersen eine bittere 1:2-Heimniederlage

„Immen“ ohne Torstachel

Matchwinner: Der Ersener Nils Kutschka (links), hier gegen Kristoffer Koch, erzielte den 2:1-Siegtreffer für die Gelb-Schwarzen bei der TSV Immenhausen. Foto: Michl

Immenhausen. Ganz lange Gesichter am Samstagnachmittag bei den Spielern der TSV Immenhausen und ihren Fans.

Denn die „Immen“ mussten sich im prestigeträchtigen Verfolgerduell der Fußball-Kreisoberliga auf heimischen Geläuf dem TSV Ersen mit 1:2 (0:1) geschlagen geben.

Damit dürfte für die Grün-Weißen der Traum von der Höherklassigkeit über die Relegation vermutlich bereits wie eine Seifenblase zerplatzt sein.

Die Zuschauer sahen einen intensiv geführten Schlagabtausch, in dem die Hausherren bis zur Pausenerfrischung den Chancen nach den Dreier schon hätten eintüten können. Immenhausen ließ mehrere Topmöglichkeiten sträflich liegen, wobei allein Daniel Humburg das Kunststück fertig brachte, im Dreierpack den leeren Kasten zu verfehlen. Die Quittung folgte prompt. Bei einem der wenigen Gästekontern wurde Dardan Kodra von J. Chrupek von den Beinen geholt, den fälligen Strafstoß nutzte Visar Kodra (41.) zum 0:1.

Natürlich erhöhten die „Immen“ nach dem Seitenwechsel den Druck und das Tempo, schöpften neue Hoffnung, als sich Tobias Schröder (52.) gegen Jens Rüddenklau und Dardan Kodra behauptete und aus kurzer Distanz „im Sitzen“ Ersens Schlussmann Marcel Kutschka keine Abwehrchance ließ: 1:1.

Immenhausen blieb am Drücker, biss sich jedoch immer wieder in der gut organisierten Gästeabwehr fest. Pech hatte Nico Siebert (74.), der nach einem Laufduell gegen Schlussmann Kutschka nur den Pfosten traf.

Besser machte es auf der Gegenseite Nils Kutschka (82.) nach Vorarbeit von Adrian Sefa mit dem Ersener Siegtreffer, der über die Zeit geschaukelt wurde. (zih)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.