1:2 - Immenhausen patzt

Kopfballduell: Der Immenhäuser Daniel Stern kommt vor dem zweifachen Sander Torschützen Edmund Borgardt an den Ball. Foto:  Hofmeister

Immenhausen. Die Fußballer der TSV Immenhausen haben sich wohl endgültig aus dem Rennen um den zweiten und somit Relegationsplatz verabschiedet. Die Mannschaft von Trainer Frank Siebert verlor ihr Heimspiel in der Kreisoberliga gegen den SSV Sand II mit 1:2 (0:1).

Der Rückstand auf den SV Balhorn beträgt bei zwei noch zu absolvierenden Begegnungen zwar weiterhin zwei Punkte, die Distelberger haben aber noch vier Begegnungen vor der Brust. Balhorn läuft morgen zum Gipfeltreffen bei der SG Hombressen/Udenhausen auf. Die Partie wird um 15 Uhr in Hombressen angepfiffen.

Der SSV Sand ging in der 14. Minute durch Edmund Borgardt in Führung. Nach dem Seitenwechsel erzielt Nico Siebert (56.) den Ausgleich für den Tabellendritten. Die Freude über das 1:1 war aber nur von kurzer Dauer. Borgardt markierte nach einer Stunde seinen zweiten Treffer. Sand II erhöhte sein Punktekonto nach dem Auswärtserfolg auf 38 Zähler und ist Neunter.

Obermeiser/Westuffeln 2:1

Den Abstand zum Tabellenletzten SV Espenau vergrößerte die SG Obermeiser/Westuffeln mit einem 2:1 (1:1)-Sieg bei der SG Altenhasungen/Oelshausen/Istha auf sechs Punkte. Beide Tore für den Vorletzten erzielte Tim Rüddenklau (42., 51.). Daniel Saur (22.) hatte die Erpetaler in Führung geschossen. (zhj)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.