Kein Sieger im Lokalduell

SSV Sand II und SV Balhorn trennen sich mit einem 3:3-Unentschieden

Sand. Das prestigeträchtige Bad Emstaler Fußball-Kreisoberligaderby zwischen dem SSV Sand II und dem SV Balhorn sah keinen Sieger. Beim Schlusspfiff stand ein 3:3 (0:1) zu Buche.

SSV-Pressesprecher Frank Salzmann: „Die Balhorner hätten im ersten Durchgang den Anteilen und vor allem den Chancen nach schon den Sack zumachen können. Eine 4:0-Führung wäre nicht unverdient gewesen.“ Doch nur Dennis Moskaltschuk (40.) traf für die Gäste vom Distelberg.

Nach der Pause drehten Dennis Oliev (51.) und Özkan Ünlü den Spieß um, schossen Sand in Führung. Doch davon ließen sich die Balhorner nichts ins Bockshorn jagen, sahen nach den Toren von Alexander Moskaltschuk (65.) und Martin Dietrich (88.) trotz Unterzahl, Dennis Moskaltschuk (70.) sah Rot, schon wie der sichere Sieger aus. Sie hatten aber die Rechnung ohne Georgios Bezas gemacht, der in der dritten Nachspielminute das 3:3 markierte. (ihx) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.