Kevin Graff trifft im Dreierpack beim 5:0

Helmarshausen. Der 5:0 (3:0)-Heimsieg der SG Weser/Diemel gegen den bisherigen „Angstgegner“ FSV Dörnberg II spiegelt nicht ganz den tatsächlichen Spielverlauf der Partie in der Fußball-Kreisoberliga wider. SG-Fußballchef Karl-Erwin Franz: „Unser Sieg geht zwar voll in Ordnung, doch die Gäste waren keineswegs fünf Tore schlechter.“

SG-Spieler des Tages war Kevin Graff (8., 16., 52.), der FSV-Torwart Pascal Fröhlich drei Mal das Nachsehen gab. Den Rest besorgten Jan Baruschka (29.) und Marcelo Chavez (65.).

Das halbe SG-Dutzend hätte David Santiago (24.) voll machen können. Doch er verzweifelte mit einem Strafstoß an FSV-Keeper Pascal Fröhlich. Vorher verschoss der Dörnberger Martin Kimnach eine gute Chance. (ihx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.