SG tritt heute Abend gegen Immenhausen an 

Kreisoberliga: Elbetal mit neuem Trainer zum Sieg?

+
Will wieder siegen: Elbetals Jannik Lang (links).

Das Spitzenduo steht vor lösbaren Aufgaben. Die TSV Immenhausen tritt heute Abend bereits bei der SG Elbetal an und der TSV Zierenberg hat am Sonntag den Tabellensechsten Obermeiser/Westuffeln zu Gast.

SG Elbetal - TSV Immenhausen (-). Heute, 19 Uhr: Diese Partie findet wegen der Elbenberger Kirmes bereits heute Abend statt. Darauf möchte sich natürlich die kriselnde SG erfolgreich einstimmen und zwar mit dem neuen Trainer Björn Kördel, bekannt von seiner Tätigkeit bei Elbetals Nachbarn SV Riede. Der glaubt, dass unter den gegebenen Umständen keine zusätzliche Motivation für seine Truppe erforderlich ist. Kördel ist sich aber auch der Schwere der Aufgabe bewusst: „Die Immenhäuser sind sicher spielstärker und verfügen mit Bachmann, Moor und Baksoy über eine Top-Offensive, aber ich bin von dem Potenzial meiner neuen Mannschaft überzeugt und möchte gleich mal mit einer Überraschung starten“, zeigt sich der Coach kämpferisch. Die Grün/Weißen wissen, dass ihre Tabellenführung mit nur zwei Zählern bis zum Vierten Reinhardshagen noch wacklig ist, sie wollen die volle Ernte einfahren.

TSV Zierenberg - SG Obermeiser/Westuffeln (Vorsaison 0:1, 1:1), Sonntag, 15 Uhr: Nach den Niederlagen im Kreispokal gegen Calden/Meimbressen und dem 1:7 gegen den Hessenligisten KSV Hessen Kassel im Freundschaftsspiel geht es für die Elf von Trainer Daniel Schmidt wieder in den Liga-Alltag. Im Meisterschaftsbetrieb läuft es richtig rund für den TSV, der an seine Siegesserie von sechs erfolgreichen Partien in Folge anknüpfen will.

Die SG hat nach der Niederlage am Mittwoch in Schauenburg den Anschluss an die Spitzengruppe etwas verloren, wird also darum kämpfen, zumindest einen Zähler mitzunehmen. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.