Aufsteiger Oberelsungen düpiert im heimischen Wald Lokalrivalen Zierenberg mit 3:2

Leibham schockt den Ex-Club

Oberelsungen. Nach dem Schlusspfiff des Lokalderbys in der Fußball-Kreisoberliga steppte im Elsinger Wald der Bär. Denn die aufgestiegenen Elsinger feierten gegen den als Tabellenzweiten und Titelmitfavoriten angereisten Stadtrivalen TSV Zierenberg einen 3:2 (1:0)-Erfolg.

Ausgerechnet ein Ex-Zierenberger, nämlich Alexander Leibham sorgte im Dreierpack (14., 61., 77.) dafür, dass es in den Reihen der Kernstadt-Elf ganz lange Gesichter gab. Wobei der in der letztjährigen Saison ebenfalls noch im TSV-Trikot wirbelnde Daniel Dzaja (50., 61.) das Debakel für die Gäste von Coach Dirk Lotzgeselle noch aufstocken hätte können. Doch Dzaja verzweifelte zwei Mal am Kopf und Kragen riskierenden TSV-Schlussmann.

Die Zierenberger hatten anscheinend den Aufsteiger auf die leichte Schulter genommen. Viel zu lange präsentierten sie sich zu passiv und offenbarten zudem mangelhafte Vollstreckerqualitäten.

Erst als Timo Röhr Christian Rümenap von den Beinen holte, den fälligen Strafstoß Ante Grgic (79.) sicher zum Anschlusstor nutzte, wachten die Warmetaler endlich auf und versuchten nun mit der Alles-oder-Nichts-Taktik das Blatt vielleicht doch noch wenden zu können.

Doch mehr als das 3:2 durch Christian Rümenap (88.) wollte ihnen gegen den über sich hinauswachsenden FCO nicht gelingen. (ihx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.