Kreisoberliga: Oberelsungen kassiert 1:4-Heimniederlage gegen Weidelsburg

Mönicke-Elf in Nöten

Auf und davon: Der Weidelsburger Jannik Hildebrand (links) wird vom Oberelsunger Tim Bräutigam verfolgt. Die Weidelsburger hatten am Ende mit 4:1 die Nase vorne. Foto: Michl

Oberelsungen. Im Elsinger Wald schrillen ganz laut die Alarmsirenen. Denn im Duell der Kellerkinder der Fußball-Kreisoberliga musste sich der gastgebende FC Oberelsungen von der direkt auf dem vorletzten Tabellenplatz postierten FSG Weidelsburg mit 1:4 (0:1) geschlagen geben.

Fazit: Nun sind die Elsinger von Coach Mike Mönicke mit einem Zwei-Zähler-Polster Vorletzter vor der spielfreien SG Altenhasungen/Oelshausen/Istha.

Nach einer Platzherrenniederlage sah es bis kurz vor der Pausenerfrischung jedoch nicht aus. Die Oberelsunger diktierten bis dahin über weite Strecken das Geschehen, offenbarten jedoch mangelhafte Vollstreckerqualitäten. So etwas wird im Fußball ja bekanntlich bestraft. Wie aus dem Nichts erzielt Benjamin Kimm (40.) mit einem Sonntagsschuss unter die Querlatte den Weidelsburger Führungstreffer – Schlussmann Christoph Nittel war chancenlos.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb Oberelsungen weiter am Drücker und schöpfte neue Hoffnung, als Renè Meibert (55.) den zwischenzeitlichen Gleichstand erzielte.

Damit hatten die Hausherren jedoch anscheinend ihr Pulver verschossen. Bei ihnen lief plötzlich nicht mehr viel zusammen, die Vereinigten von der Weidelsburg nahmen mehr und mehr das Heft in die Hand. Durch Severin Ohr (72.) konnten sie ihre Dominanz auch zählbar zur erneuten Führung umsetzen.

Doch damit noch nicht genug: Christoph Schäfer (90.) baute den Vorsprung weiter aus und in der Nachspielzeit setzte Maik Amelung (90.+3) den 1:4-Schlusspunkt. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.