Zierenberg gewinnt das Derby gegen Dörnberg II insgesamt verdient mit 3:1

TSV nach der Pause besser

Zur Sache: Zierenbergs Lennert Fingerling kommt beim Kampf um den Ball mit Dörnbergs Len Hartmann ins Straucheln. Foto:  Hofmeister

Zierenberg. Das mit Spannung erwartete Derby der Fußball-Kreisoberliga zwischen dem TSV Zierenberg und dem FSV Dörnberg II gewannen die Gastgeber mit 3:1 (1:1). Sie feierten damit ihren zweiten Sieg im dritten Spiel, während die Gäste ihre dritte Niederlage kassierten.

„Wir waren in der zweiten Halbzeit die klar bessere Mannschaft, so dass das Ergebnis in Ordnung geht“, kommentierte Zierenbergs Abteilkungsleiter Volker Klapp das Spiel seiner Elf.

Diese hatte es schon früh verpasst, in Führung zu gehen, als Torjäger Christian Rümenap einen Strafstoß neben das Tor setzte (10.).

Besser machten es da die Gäste, die ihre Standardsituation zur Führung nutzten. So köpfte Nick Kaczmarek nach einem Freistoß in der 18. Minute das 0:1.

In einer ausgeglichenen Partie gelang Rümenap unmittelbar vor dem Pausenpfiff der 1:1-Ausgleichstreffer für den TSV.

In der zweiten Halbzeit bestimmten die Gastgeber klar das Geschehen. Der 2:1-Führungstreffer fiel aber erneut nach einer Standardsituation. Nach einem Freistoß von Stefan Rusche traf Mirco Schlummer dabei per Kopf (68.).

Einmal mehr Rümenap sorgte sechs Minuten später für das vorentscheidende Tor zum 3:1, als er einen Konter erfolgreich abschloss.

In der restlichen Zeit ließ sich der TSV diese Führung nicht mehr nehmen. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.