Neun Tore auf Kunstrasen am Berg

Dörnberg. Die Zuschauer im Dörnberger Bergstadion kamen voll auf ihre Kosten, zappelte doch insgesamt neun Mal das runde Spielgerät im Kasten. Wobei die gastgebende Gruppenligareserve gegen die SG Elbetal mit 6:3 (3:1) die Nase vorne behielt. Ein hochverdienter Dreier, wie FSV-Trainer Andreas Richter die torreiche Partie bilanzierte.

Matthias Fritsch (13.) brachte die Elbetaler in Führung, doch postwendend drehten Tom Biedebach (16., 20.) und Nico Kawath (26.) den Spieß um.

Auch nach dem Seitenwechsel setzten die Dörnberger überwiegend die Akzente, konnten dies durch Andreas Weber (50.), Kevin Sperber (70.) und Rico Lotzgeselle (82.) auch zählbar umsetzen.

Für die Resultatsverbesserung aus Elbetaler Sicht waren Niklas Jacobi (75.) und Mauricio Lappanese (87.) die Garanten. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.