Segner-Elf lässt die Dörnberger Verbandsligareserve mit 2:1 abblitzen

Oberelsungen kann noch gewinnen

Oberelsungen. Der bisherige Fußball-Kreisoberliga-Tabellenvorletzte FC Oberelsungen kann doch noch gewinnen. Die Elsinger von Trainer Marc Segner gaben im heimischen Wald überraschend dem FSV Dörnberg II mit 2:1 (1:1) das Nachsehen.

Ein überglücklicher FCO-Fußballchef Timo Markovski: „Unterm Strich ein verdienter Sieg.“

In der ersten halben Stunde diktierten die Platzherren klar das Geschehen und hätten bei ihrer Überlegenheit durchaus mehr als die 1:0-Führung durch Florian Grebe (3.) machen können. In der Schlussphase des ersten Durchgangs kamen dann die Gäste stärker auf und belohnten sich dafür mit dem Ausgleich durch Lukas Rosowski (43.).

Nach dem Seitenwechsel ein offener Schlagabtausch, jede Elf hätte sich den Dreier sichern können. Das besorgte dann für die Platzherren mit einem unhaltbaren Zwanzig-Meter-Gewaltschuss Janik Kellner (82.). (ihx)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.