TuSpo Grebenstein II trotz Hombressen/Udenhausen ein 1:1-Remis ab

Purkert rettet SG einen Punkt

Hautnah bewacht: Der Grebensteiner Sebastian Feuring (rechts) ließ Hombressens Torjäger Dominik Lohne nicht zur Entfaltung kommen. Foto: Michl

Grebenstein. Der Traum vom möglichen Tabellenplatz zwei blieb für die in die Fußball-Kreisoberliga aufgestiegene SG Hombressen/Udenhausen unerfüllt.

Denn die Vereinigten aus dem Reinhardswald von Trainer Tobias Krohne mussten sich im Sauertal beim TuSpo Grebenstein II mit einem 1:1 (1:0) begnügen. In einer so Recht zur Freude der vielen Zuschauer von beiden Mannschaften intensiv geführten Partie mit jeder Menge Chancen auf beiden Seiten hatte Jörn Metzner (22.) die Gastgeber in Führung gebracht. Anschließend erarbeiteten sich die Reinhardswälder zwar ein optisches Plus. Doch die gut gestaffelte und organisierte TuSpo-Abwehr ließ nicht nur nichts anbrennen, sondern hatte vor allem Gäste-Torjäger Dominik Lohne jederzeit sicher im Griff.

Hatte Hombressen doch einmal die zum Erfolg notwendige Lücke gefunden, blieb TuSpo-Schlussmann Niklas Lesemann immer Herr der Situation.

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Reinhardswald-Vereinigten den Offensivdruck zu erhöhen und zu verstärken, ohne jedoch diese Dominanz auch zählbar umsetzen zu können, wobei die Grebensteiner Zweite von Coach Stipe Jevtic mit kluger Kontertaktik es ebenfalls nicht schaffte, den Sack vorzeitig zuzumachen.

Dies bestrafte dann Jan Purkert (71.) mit dem nicht unverdienten 1:1-Ausgleichstreffer. Unterm Strich, da waren sich beide Mannschaften letztlich einig, ein gerechtes Endresultat. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.