Richter-Elf erstürmt mit 4:2 das Sauertal

Kreisoberliga: Klarer Sieg von Dörnberg II bei Grebenstein II

+
Dörnberg feiert das 2:0: Tom Seidel (Zweiter von links) hat zum zweiten Mal für die FSV-Zweite getroffen. Am Ende gewinnt sie in Grebenstein 4:2. 

Grebenstein. Die von Andreas Richter trainierte U23-Mannschaft des Verbandsligisten FSV Dörnberg kann sich wieder Richtung oberes Tabellendrittel der Fußball-Kreisoberliga orientieren. .

Denn die Dörnberger Zweite meisterte die Auswärtshürde im Grebensteiner Sauertal beim TuSpo Grebenstein II souverän mit 4:2 (2:0).Damit kletterten die Dörnberger auf Tabellenrang sechs, die gastgebende Gruppenligareserve dagegen muss als Vorletzter weiterhin ein Dasein im tiefsten Tabellenkeller fristen.

Die Gäste vom Berg stellten innerhalb von 100 Sekunden das Signal auf Grün. Denn von der FSV-Führung durch Tom Seidel (25.) hatten sich die Grebensteiner noch gar nicht erholt, da schlug es in ihrem Kasten schon wieder ein. Wobei erneut Tom Seidel (27.) ins Schwarze traf.

Nach exakt einer Stunde Spielzeit hatten die Dörnberger dann endgültig den Dreier eingetütet und für sich reklamiert. Sascha Bollerhy (54.) traf zum 3:0 und Andreas Weber (60.) baute den Vorsprung weiter aus. Die Gäste nahmen nun etwas den Fuß vom Gas, mehr als die TuSpo-Resultatsverbesserung durch Lukas Grunewald (72.) und Erik Maiterth (74.) ließen sie aber nicht zu. Am Mittwoch, 19 Uhr, erwartet die FSV-Zweite Wettesingen/Breuna/O. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.