Sand II gewinnt mit 2:1 gegen Dörnberg II

Sascha Reis erzielt Doppelpack

Sand. Das Duell der Verbandsliga-Reserven zwischen dem SSV Sand II und FSV Dörnberg II entschieden die gastgebenden Bad Emstaler mit 2:1 (2:1) zu ihren Gunsten.

SSV-Pressesprecher Jörn Bochmann: „Unser Sieg geht voll in Ordnung. Über weite Strecken des Geschehens waren wir stärker und auch die Mehrzahl der Chancen lagen auf unserer Seite. Trotzdem mussten wir natürlich bis zum Schlusspfiff zittern, um den Dreier auch nach Hause zu bringen.“

Die Sander Führung erzielte Sascha Reis (19.), wobei diesen Treffer aber auch Jonas Berndt für sich reklamieren könnte. Denn er leistete die Vorarbeit, als er gleich drei Dörnberger alt aussehen ließ und dann den freien Reis bediente.

Bei seinem zweiten Tagestreffer bedankte sich Reis (39.) beim aus der eigenen A-Jugend in die Zweite hochgezogenen Lukas Wagner für dessen Traumpass.

Die Freude der Sander war aber nur von kurzer Dauer. Denn im direkten Gegenzug schöpften die Dörnberger nach dem Anschlusstreffer von Lukas Rosowski (41.) neue Hoffnung.

Dabei blieb es jedoch bis zum Abpfiff, wobei es aber noch einen Aufreger gab. Dörnbergs Nick Kaczmarek (87.) sah nämlich die rote Karte. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.