Sand II feiert 3:1-Heimsieg gegen Dörnberg II

Schäfer trifft doppelt

Zweikampf: Dem Sander Salko Dzaferi (links) stellt sich Dörnbergs Ehrentorschütze Nick Kaczmarek in den Weg. Foto: Michl

Sand. Drei ganz wertvolle Punkte im Kampf um den Verbleib in der Fußball-Kreisoberliga verbuchte der SSV Sand II mit einem 3:1 (1:1)-Heimsieg gegen den ebenfalls im Abstiegsstrudel schwimmenden FSV Dörnberg II.

Die Sander erwischten einen Blitzstart. Gespielt waren gerade einmal 180 Sekunden, da servierte Christian Eckhardt das runde Spielgerät in den Lauf von Edmund Borgardt (3.), der FSV-Torwart Daniel Knobel keine Abwehrchance ließ - 1:0.

Danach nahmen die Gäste zwar mehr und mehr das Heft in die Hand, ohne sich jedoch nennenswerte Chancen zu erarbeiten – ausgenommen der 1:1-Ausgleichstreffer von Lukas Dittmann (35.) mit einem Volley-Hammer in den Winkel.

Nach dem Seitenwechsel lieferten sich beide Mannschaften einen packenden Schlagabtausch, jede hätte dabei den Dreier für sich reklamieren können. Zum FSV-Matchwinner avancierte Bastian Schäfer. Nach einer FSV-Torwartrückgabe hämmerte er den fälligen Freistoß (60.) vom Strafstoßpunkt zum 2:1 in den Kasten, nach einer „kurzen Ecke“ schlenzte er den Ball (76.) gefühlvoll aus 25 Metern an Freund und Feind vorbei und unhaltbar für Dörnbergs Torwart Knobel „ins lange Eck (76.). (zih)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.