Schauenburg II feiert Benni Lecke

Elgershausen. Im Duell der beiden Aufsteiger in die Fußball-Kreisoberliga behielt die gastgebende SG Schauenburg II gegen die FSG Weidelsburg knapp und auch glücklich mit 1:0 (0:0) die Nase vorne. Während die Schauenburger sich damit etwas Luft zum Tabellenkeller verschafften, müssen die Weidelsburger weiter auf dem drittletzten Tabellenplatz ausharren.

Während des gesamten Geschehens, das sich überwiegend im Mittelfeld abspielte und vom Kampf geprägt war, bekamen die Zuschauer hüben wie drüben kaum nennenswerte Torchancen geboten. FSG-Betreuer Pascal Simshäuser: „Wenn es hoch kommt, dann hatte jede Elf vielleicht zwei Einschussmöglichkeiten.

Die Schauenburger nutzten eine davon durch Benedikt Lecke (55.). Die dickste Gästeausgleichschance hatte Spielertrainer Marius Crede (87.) auf dem Stollenschuh. Doch er setzte das runde Spielgerät nur an die Unterkante der Querlatte. Die Weidelsburger hatten den Abpraller hinter der Linie gesehen, der Schiri aber nicht. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.