Kreisoberliga: Obermeiser/Westuffeln empfängt Tabellenneunten SSV Sand II

SG schöpft wieder Hoffnung

Die SG Obermeiser/Westuffeln verspürt Aufwind: Aus den beiden letzten Spielen hat sie vier Punkte geholt. Vielleicht gelingt ihr auch gegen Sand ein Überraschungserfolg. Das wäre ein weiterer Schritt aus dem Tabellenkeller. Unser Foto zeigt Patrick Ahl. Foto:  Hofmeister

Obermeiser. Nachdem es in den beiden Spielen über Ostern vier Punkte gab, schöpft die SG Obermeiser/Westuffeln wieder Hoffnung im Abstiegskampf. Am Sonntag (15 Uhr) gastiert der Tabellenneunte SSV Sand II in Obermeiser.

Noch immer sind es fünf Punkte Rückstand auf den vorletzten Rang und sogar acht bis auf einen aktuellen Nicht-Abstiegsplatz für die SG, doch die Mannschaft glaubt wieder an sich, meint ihr neuer Trainer Hubertus Schade. Trotz mehrfachen Ersatz erkämpfte das Team am Ostermontag bei der Spitzenmannschaft von Balhorn einen Zähler. „Das hatten wir auch verdient“, ergänzt Schade. Er will sein Team aber nicht unter Druck setzen, sondern ihr den Spaß am Fußballspielen wieder vermitteln, die schwierige Tabellensituation lässt der Westfale dabei auch vor dem Spiel gegen die Verbandsligareserve außen vor. Nach wie vor glaubt er fest daran, dass die SG da unten noch raus kommt.

Wieder Respekt verschafft

Respekt hat sie sich jedenfalls wieder verschafft. Der Sander Trainer Ulrich Becker erwartet eine schwierige Begegnung. Er möchte die Mannschaften aus dem Tabellenkeller weiter auf Distanz halten und dazu sollte auch ein Zähler, wie beim 2:2 im Hinspiel, gegen den Tabellenletzten reichen. Zuletzt sammelte die U23 fleißig Punkte, insgesamt schon zwölf aus fünf Spielen in diesem Jahr.

Becker wird auch in der kommenden Saison den Unterbau der Verbandsligamannschaft des Bad Emstaler Klubs trainieren. „Das passt einfach hier, die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen im Verein und den Aktiven der zweiten Mannschaft ist gut“, sagt Becker. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.