Kreisoberliga: Oberelsungen erwartet mit Elbetal ein abstiegsbedrohtes Team

Sechs-Punkte-Spiel für FCO

Blickt dem Klassenerhalt entgegen: Mit einem Sieg gegen Elbetal könnten sich der FC Oberelsungen und sein Trainer Mike Mönicke vermutlich aller Abstiegssorgen in dieser Saison entledigen. Foto: zhj

Oberelsungen. Gegen die SG Elbetal bestreitet der FC Oberelsungen am Sonntag (15 Uhr) bereits sein viertes Heimspiel in diesem Jahr.

Es dürfte ein richtungsweisendes Spiel auf dem Waldsportplatz werden. Das vermutet auch FC-Trainer Mike Mönicke: „Das ist ohne Zweifel ein Sechs-Punkte-Spiel.“ Noch trennen den Elften und den Tabellendreizehnten sechs Zähler in der Tabelle. Neun oder nur noch drei können es nach der Partie werden. Aber dann müsste vor allem bei der SG endlich der Knoten platzen.

Denn der Verwerten der durchaus vorhanden Torchancen ist das große Problem der in diesem Jahr noch punktlosen Elbetaler, berichtet ihr Trainer Markus Emde. „Wir brachen unbedingt erst einmal wieder ein Erfolgserlebnis vor dem Tor, eine eigene Führung würde uns weiterhelfen“, glaubt Emde, der ohne Zögern einräumt, dass er sich mit seiner Mannschaft im Abstiegskampf befindet. Nur noch zwei Mannschaften liegen hinter der SG aus Elbenberg und Naumburg und auch die punkteten zuletzt fleißiger als die Vereinigten. Emde will seinen Spielern auch nochmal den 4:0-Hinspielerfolg gegen die Elsinger in Erinnerung rufen um ihnen etwas gegen das angeknackste Selbstvertrauen zu vermitteln.

Diese Niederlage ist für den Aufsteiger kein Thema mehr, betont Mönicke. „In der Zwischenzeit sind doch einige Spieler hinzugekommen, das wird uns diesmal gegen die SG nicht passieren“, ergänzt der Aufstiegstrainer des FC, der zusammen mit seinem Gegenüber Markus Emde für zwei Jahre auf Punktejagd für Oberelsungen ging.

Der FC will den Kopf schnell wieder aufrichten nach der 0:1-Niederlage gegen Balhorn. Daraus könnten sie viel positives mitnehmen, denn sie hätten dem Aufstiegsaspiranten alles abverlangt, findet der Coach des FC, seien aber auch an der Leistungsgrenze gewesen, während sich Elbetal ausruhen konnte. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.