Kreisoberliga: Immenhausen kanzelt die SG Reinhardshagen mit 7:2 ab

Sieben auf einen Streich

Immenhausen im Vorwärtsgang: Zwar wird TSV-Angreifer Nico Siebert (rechts) hier von Stefan Rosenthal (links Tim Streicher) gestört, doch ansonsten hatte Reinhardshagen der TSV wenig entgegenzusetzen. Foto: rieß

Immenhausen. Ungeschlagen kam sie, abgewatscht ging sie: Die SG Reinhardshagen hatte in Immenhausen nichts zu melden und lag schon zur Pause uneinholbar mit 0:5 zurück. Beim Schlusspfiff des Verfolgerduells in der Fußball-Kreisoberliga hatten die Immenhäuser die als Tabellenzweiter angereisten Weservereinigten gar mit 7:2 (5:0) das Fell über die Ohren gezogen und verdrängten damit Reinhardshagen vom ersten Verfolgerplatz. Die Weservereinigten rutschten durch diese Nullnummer auf Rang fünf ab.

Vom Anstoß weg nahmen die Gastgeber das Zepter in die Hand und stellten bereits bis zum Gang zur Pausenerfrischung gemäß dem Motto „Schlag auf Schlag“ das Signal auf Grün. Stefan Bachmann (11.) eröffnete den Torreigen, Daniel Müller (15.) und erneut Stefan Bachmann (18.) bauten den Vorsprung aus, Patrick Rühl (32.) und Nico Siebert (44.) mit einem Freistoßhammer stellten den Pausenstand her, mit dem die Gäste von der Weser noch gut bedient waren. Den Chancen nach hätten die „Immen“ auch noch für ein größeres SG-Debakel sorgen können, wobei auf Reinhardshäger Seite im ersten Spielabschnitt nicht eine einzige nennenswerte Einschussmöglichkeit notiert werden konnte.

Anscheinend muss es in der SG- Kabine eine Ansage gegeben haben. Nach dem Seitenwechsel zeigten sie, dass noch Leben in ihnen steckt – durch den Anschlusstreffer von Patrick Fraas (57.) . Doch das Aufbäumen war nur ein Strohfeuer. Die TSV setzte weiter die Akzente, wickelte durch den dritten Tagestreffer von Stefan Bachmann (71.) und Thomas Stern (78.) den Siebener-streich in trockene Tücher. Danach schaltete man etwas zurück, was die SG zur Ergebniskorrektur (83.) nutzte. (ihx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.