Kreisoberliga: Reinhardshagen behält in Oberelsungen mit 3:0 die Nase vorne

Sieg erst im Schlussspurt

Nicht in die Knie gegangen: Reinhardshagens Stefan Rosenthal (links) kommt vor Timo Röhr an den Ball. Die Weservereinigten nahmen mit 3:0 den Dreier aus dem Elsinger Wald mit. Foto: Michl

Oberelsungen. Die Überraschung war für den in die Fußball-Kreisoberliga aufgestiegenen FC Oberelsungen möglich, blieb aber letztlich doch Wunschdenken. Am Ende mussten die Elsinger der SG Reinhardshagen mit 0:3 (0:0) Tribut zollen und den Weservereinigten die drei Punkte überlassen.

Verständlich, dass FCO-Fußballchef Timo Markowski mit seine Enttäuschung nicht hinter dem Berg halten konnte: „Bis zu Beginn der Schlussviertelstunde haben wir dem Favoriten nicht nur in allen Belangen Paroli geboten und sind ihm immer auf Augenhöhe begegnet, sondern hätten uns von den Chancen her durchaus mit einem Zähler belohnen können.“

In der Tat: Das erste Riesending hatte der Elsinger Sebastian Kepper (19.) auf dem Stollenschuh, setzte den Ball jedoch nur an die Querlatte. Der Abpraller kam zum völlig frei stehenden Tim Bräutigam, der das Kunststück fertig brachte, aus kürzester Entfernung den leeren Kasten zu verfehlen.

Aber auch die Gäste von der Weser hätten durchaus mehrfach den Torjubel anstimmen können, was aber FCO-Keeper Kai Steinert verhinderte.

Nach dem Seitenwechsel haderten Daniel Dzaja und Sebastian Kepper erneut mit dem Schicksal. Dzaja (49.) hatte zwar ins Schwarze getroffen, nach Meinung von Schiedsrichter Marko Otte (Kassel) aber aus Abseitsposition. Dann verzweifelten Kepper (52.) und Dzaja (60.) an SG-Schlussmann Marius Becker ebenso wie auf der Gegenseite auch Reinhardshagen einige Topmöglichkeiten sträflich liegenließ.

Dann aber brachen der eingewechselte Hussein Salmann (76.), Patrick Fraahs (82.) und Dominik Munk (87., FE) die favorisierten Gäste doch noch auf die Siegerstraße. (ihx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.