Weser/Diemel gewinnt 2:1 in Altenhasungen

Siegtreffer in der Nachspielzeit

Altenhasungen. Bei der SG Altenhasungen/Oelshausen/Istha verstand man die Fußballwelt nicht mehr. Denn am ersten Spieltag der Fußball-Kreisoberliga zogen die Erpetal-Vereinigten im Altenhasunger Wald gegen die SG Weser/Diemel mit 1:2 (0:0) den Kürzeren.

Platzherren-Spartenleiter Thomas Holpert: „Wir waren von Anfang bis Ende das klar bessere Team, hätten den Chancen nach den Dreier eigentlich für uns reklamieren müssen, offenbarten aber eklatante Abschlussschwächen.“ Ausnahme die 1:0-Führung durch Björn Klapp (47.).

Da waren die Gäste aber aus einem ganz anderen Holz geschnitzt. Sie besaßen zwei Chancen, die sie auch zu 100 Prozent verwerteten, wobei die Berechtigung des „Elfers“ zum 1:1-Ausgleich durch David Santiago (70.) schon mit einem ganz großen Fragezeichen versehen werden muss.

Als sich alle schon auf ein Unentschieden einstellten, immerhin lief die dritte Minute der Nachspielzeit, bestrafte Marcelo Chaves einen Erpetaler Abwehrschnitzer zum glücklichen Sieg für seine Farben. (ihx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.