Altenhasungen/Oelshausen/Istha feiert 1:0-Heimsieg gegen den FSV Dörnberg II

Sonntagsschuss am Samstag

Matchwinner: Der Altenhasunger Marcel Korte (links), hier gegen Denis Layda, erzielte das alles entscheidende Tor. Foto: Michl

Oelshausen. Im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Kreisoberliga verbuchte die SG Altenhasungen/Oelshausen/Istha drei ganz wichtige Punkte. Die Vereinigten aus dem Erpetal behielten gegen die Elf ihres zukünftigen Trainers Marc Leise, dem FSV Dörnberg II mit 1:0 (1:0) die Nase vorne. Die Plettenberg-Elf überflügelte damit die punktgleiche FSV-Zweite, beide haben jetzt zur Gefahrenzone ein Elf-Zähler-Polster.

Beide Mannschaften lieferten sich einen packenden Schlagabtausch, wobei die Mehrzahl der Topmöglichkeiten aber auf Seiten der Gastgeber lagen. Pech hatte Robert Walter (24.) mit einem Lattenknaller. Vorher aber hätten die Gäste durch Nick Barthel in Führung gehen können, was SG-Schlussmann Daniel Holpert jedoch mit einer Glanztat verhinderte.

Im Gegenzug haderte Björn Klapp mit dem Schicksal. Mit einem Heber düpierte er FSV-Keeper Pascal Fröhlich, der mit einer Gesichtsmaske spielte. Der Ball klatschte allerdings hinter der Querlatte auf das Netz.

Dann fiel doch die Platzherrenführung: Marcel Korte (30.) schlug eine 40-Meter-Flanke in den FSV-Strafraum. Der Ball wurde länger und länger und senkte sich hinter Fröhlich in den Kasten. Dabei blieb es. Ein Sonntagsschuss am Samstag hatte die Partie entschieden. (ihx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.