Kreisoberliga: Zierenberg gewinnt sein Heimspiel gegen Sand II mit 2:1

Spitze dank Eigentor

Durchgesetzt: Der Zierenberger Mirko Schlummer (rechts), dem sich Sands Martin Nordmann in den Weg stellt, erzielte die 1:0-Führung. Foto: Michl

Zierenberg. Nichts anbrennen ließ Tabellenführer TSV Zierenberg zu Hause gegen den SSV Sand II. Beim Schlusspfiff nach gespielten 97 Minuten hatten die Platzherren von Neutrainer Marco Siemers mit 2:1 (1:0) die Nase vorne.

Vom Anstoß weg nahmen die Zierenberger das Heft in die Hand, doch trotz mehrerer Topchancen wollte ihnen der krönende Abschluss nicht gelingen. Drei Mal verzweifelten sie am Sander Schlussmann Mathias Opfermann, der sich dann aber doch geschlagen geben musste. Ein Freistoß fand den Kopf von Mirko Schlummer (20.), der aus kürzester Distanz unhaltbar einnickte.

Bei den Sandern, die sich ein um das andere Mal in der hervorragend gestaffelten TSV-Abwehr festbissen, konnte in Durchgang eins eine einzige nennenswerte Möglichkeit notiert werden. Ein Freistoß von Fabian Luckei (43.), den TSV-Schlussmann Steffen Ohlenmacher akrobatisch mit den Fingerkuppen über die Querlatte drehte.

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Sander mit mehr Druck das Blatt noch zu wenden, hochkarätige Torchancen konnten sie sich jedoch nicht erarbeiten. Vielmehr bugsierte Arthur Weber (75.) unglücklich einen Platzherrenfreistoß zum 2:0 in den eigenen Kasten. Sand spielte nun Alles oder Nichts, mehr als der Ehrentreffer durch Jonas Berndt (90., HE) wollte ihnen aber nicht gelingen. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.