Fußball-Kreisoberliga: Im Hinspiel ging die SG Reinhardshagen in Immenhausen mit 2:7 unter

Spitzenreiter fährt an die Weser

Offene Rechnung: Im Hinspiel konnte sich Immenhausen, am Ball Nico Siebert, mit 7:2 gegen Reinhardhshagen, hier Tim Streicher (links) und Stefan Rosenthal, durchsetzen. Foto: mrß

Veckerhagen. Der neue Tabellenführer in der Fußball-Kreisoberliga, die TSV Immenhausen, reist am Sonntag (15 Uhr in Veckerhagen) zur SG Reinhardshagen.

Im Hinspiel kamen die Vereinigten böse unter die Räder, ausgerechnet an alter Wirkungsstätte unterlag Trainer Henner Göring mit sage und schreibe 2:7. Dabei kennt doch Göring die Immenhäuser noch aus dem Eff-Eff, zu vielen Spielern hat er immer noch einen guten Draht. „Aber meine Spieler konnten die Vorgaben im ersten Vergleich überhaupt nicht umsetzen“, entgegnet der wohnhafte Grebensteiner.

Außerdem sei die TSV Immenhausen nicht nur Bachmann oder Nico Siebert, in der Breite sei der Tabellenführer wesentlich besser aufgestellt als seine SG, stapelt Göring auch vor dem Rückspiel tief und spricht von einer „Herkulesaufgabe“ für seine Mannschaft, die in der Winterpause mit Deniz Ürer einen Spieler verloren hat.

Auf der anderen Seite treten die „Immen“ erstmals als alleiniger Tabellenführer an, ihr Start glückte mit dem 3:1 gegen Altenhasungen/Oe./I. „Doch das war alles noch holprig, was auch den Platzverhältnissen geschuldet ist“, ergänzt TSV-Coach Frank Siebert, zuvor Co-Trainer von Göring. An so eine klare Angelegenheit wie in der Vorrunde glaubt Siebert diesmal keineswegs. „Wir haben die SG mit unserem sauberen und schnellem Passspiel sehr überrascht, ja sogar überrumpelt“, meint Siebert, der davon ausgeht, dass dies der Gegner unterbinden will.

So ganz aus dem Rennen um die vorderen Plätze sieht Siebert den Gegner auch nicht: „Wenn die uns schlagen, werden sie zumindest noch auf den Relegationsplatz schielen“. (zyh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.