Obermeiser/Westuffeln schlägt Wettesingen/Breuna/Oberlistingen dank einer starken Abwehr

Spitzenreiter stolpert in Westuffeln

Führungstreffer: Die Spieler von Obermeiser/Westuffeln beglückwünschten Timon Peer (Dritter von rechts), der seine Elf gegen Spitzenreiter Wettesingen/Breuna/O. in Führung geschossen hatte. Foto: Hofmeister

Obermeiser. Ganz lange Gesichter gab es in den Reihen der als Tabellenführer angereisten SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen. Denn beim Aufsteiger und Ortsnachbarn Obermeiser/Westuffeln kassierten die Breunaer Vereinigten von Trainer Kai Lipphardt überraschend eine 0:2 (0:1)-Niederlage und sind damit ihren Spitzenplatz in der Kreisoberliga los.

Danach sah es jedoch in der ersten halben Stunde nicht aus. Denn da waren die Breunaer spielbestimmend, ohne sich dabei jedoch eine hochkarätige Einschussmöglichkeit erarbeiten zu können. Die Platzherren ließen mit einem disziplinierten und gut gestaffelten Abwehrriegel nichts anbrennen und lauerten auf ihre Konterchancen. Eine davon nutzte Timon Peer (28.) zur Führung.

Die einzige nennenswerte Breunaer Topmöglichkeit vor der Pause besaß wenig später Oliver Flörke (35.) mit einem Kopfball, den aber Platzherrenschlussmann Sami Grebestein sicher halten konnte.

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Breunaer mit viel Dampf im Kessel das Blatt zu wenden. Doch ein um das andere Mal waren ihre Offensivbemühungen schlicht und einfach planlos und stellten die Defensive der Hausherren vor keine allzu großen Probleme. Ausgenommen in zwei Szenen. Einmal verzweifelte Marco Wagerner (80.) an Keeper Grebestein, der dann Glück hatte, dass Oliver Flörke (90.) nur Metall traf. Da hatte aber Breunas Michael Jacobi (75.) nach einem weiten Abschlag von Torwart Grebestein mit einem unglücklichen Eigentor schon für die Entscheidung gesorgt. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.