Kreisoberliga: Immenhausen verliert nach torlosem Remis gegen Zierenberg die Tabellenspitze

Spitzenspiel sah keinen Sieger

Glanztag: Immenhausens Torhüter Maurice Braun verhindert einen Gegentreffer des Zierenbergers Luigi Palushay. Foto: Hofmeister

IMMENHAUSEN. Im Spitzenspiel der Fußball-Kreisoberliga wollte die TSV Immenhausen ihre Tabellenführung festigen und zugleich den TSV Zierenberg, einen vermeintlichen Mitbewerber im Aufstiegsrennen, in die Schranken weisen. Doch das blieb Wunschdenken. Denn beim Schlusspfiff stand ein torloses Remis zu Buche, das den Platzherren die Tabellenspitze kostete, die nun Hombressen/Udenhausen innehat.

Es hätte für die Grün-Weißen von Trainer Frank Siebert aber auch noch schlimmer kommen können. Denn im von beiden Seiten intensiv geführten ersten Durchgang hätte jede Mannschaft den Chancen nach in Führung gehen können. Die Mehrzahl der Torchancen besaßen aber die Warmetaler von Coach Dirk Lotzgeselle. Drei Mal stimmten die Gäste bereits den Torjubel an. Zwei Mal ließ diesen Immen-Torwart Maurice Braun mit jeweiliger Glanztat verstummen. Einmal bekam Braun Unterstützung von seinem Torpfosten, der für ihn bei einem Schuss von Ante Grgic (34.) rettete.

Auch nach dem Seitenwechsel brauchten die Zuschauer ihr Kommen nicht zu bereuen, sie bekamen weiterhin einen offenen Schlagabtausch geboten. Einziges Manko: Trotz mehrerer guter Chancen auf beiden Seiten mussten sie auf Tore verzichten. Beide Abwehrreihen präsentierten sich gut organisiert. Fand eine Elf doch einmal die Lücke, dann waren die Torleute auf dem Posten. (ihx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.