Immenhausen 2:1 gegen Elbetal

Tore fielen erst am Schluss

Immenhausen. Bis in die Schlussphase der Fußball-Kreisoberligapartie zwischen dem TSV Immenhausen und der SG Elbetal begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe, wobei sich ab und zu die „Immen“ schon optisch ein leichtes Plus erarbeiteten. Auch was die Torchancen betraf, gab es einen Gleichstand, jede Elf hätte das Spiel für sich entscheiden können.

Tore bekamen die Zuschauer jedoch erst auf der Zielgeraden geboten. Erdine Güney (80.) brachte die Platzherren in Führung. Diese baute Nico Siebert (90.) mit einem Handelfmeter zum 2:0 aus. Doch damit noch nicht genug. Beim Anstoß für die Elbetaler gelangt der Ball zum nach vorne stürmenden Mauricio Lappanese (90.), der den Anschlusstreffer erzielen kann. Elbetal wollte natürlich noch mehr, doch die „Immen“ ließen nichts mehr anbrennen. (ihx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.