Kreisoberliga: Reinhardshagen gewinnt 6:1

SGR im Torrausch

Schützenfest: Hier bleibt zwar der Reinhardshäger Sebastian Kühne Sieger gegen Torwart Christoph Rausch und Martin Nordmann, verfehlt jedoch das Ziel. Beim Schlusspfiff verließen die Weservereinigten die Sander Höhe aber als 6:1-Sieger. Foto: Michl

Sand. Der SSV Sand II muss in der Fußball-Kreisoberliga weiter ein Dasein im tiefen Tabellenkeller fristen. Trotz des Vorteils der heimischen Höhe bekam die Verbandsligareserve von Coach Uli Becker von der SG Reinhardshagen mit 1:6 (1:1) das Fell über die Ohren gezogen.

Beim Gang zur Pausenerfrischung sah es jedoch noch keineswegs nach einem halben Dutzend der Gäste von Coach Gunter „Henner“ Göring aus. Denn da lieferten sich beide Mannschaften einen jederzeit offenen Schlagabtausch auf Augenhöhe, wobei die SSV-Zweite gar ein leichtes Chancenplus besaß. Doch mehr als der 1:1-Ausgleichstreffer durch Sascha Reis (18.) wollte ihnen nicht gelingen. 150 Sekunden vorher hatte Tim Beuermann (15.) die Vereinigten von der Weser in Führung geschossen.

Wer geglaubt hatte, dass die Sander nach dem Seitenwechsel mit dem gleichen Engagement zur Sache gehen, sah sich getäuscht. Die Hausherren verloren nicht nur den Faden, sondern fanden überhaupt nicht mehr in das Spiel und leisteten sich im Spielaufbau und im Abwehrverhalten eklatante Schnitzer.

Dass ein solcher Einbruch von einem mit allen Wasser gewaschenen Gegner gnadenlos bestraft wird, war nur eine Frage der Zeit. Wie zum Beispiel durch den Routinier Carsten Gobrecht (60., 63.), der innerhalb von drei Minuten mit einem Doppelschlag seine Farben auf die Siegerstraße brachte. Den Rest besorgten Sebastian Kühne (77., 87.) und Tim Streicher (80.). Es hätte auch noch mehr sein können. (ihx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.