Hombressen/U. unterliegt Grebenstein II mit 1:3

TuSpo-Reserve siegt beim Spitzenreiter

Hombressen. Den Auftakt in das Restprogramm der Fußball-Kreisoberliga hatte sich die an der Spitze stehende SG Hombressen/Udenhausen sicherlich etwas anders vorgestellt. Zumal die Vereinigten aus dem Reinhardswald den Heimvorteil besaßen und mit dem TuSpo Grebenstein II ein Kellerkind bei ihnen auflief. Doch beim Schlusspfiff stimmte die Gruppenligareserve aus dem Sauertal den Siegjubel an, denn sie siegten mit 3:1 (0:2).

In der ersten halben Stunde waren die Hausherren so gut wie gar nicht präsent. Im Gegensatz dazu konnten die Grebensteinern durch Metzner (26.) und Güney (40.) ihre Dominanz zur Pausenführung auch zählbar umsetzen. In der Schlussphase des ersten Durchgangs konnte sich Hombressen/Udenhausen zwar etwas stärker präsentieren, ohne jedoch das Blatt wenden zu können.

Zwei Pfostenschüsse

Nach der Pausenerfrischung machten die Platzherren mehr Druck, mehr als zwei Pfostenknaller wollten ihnen dabei jedoch nicht gelingen.

Wie man vollendet, zeigte ihnen erneut Metzner (66.). Erst kurz vor Schluss erzielte Dominik Lohne (86.) den Ehrentreffer. SG-Sprecher Mike Carrier: „Ein verdienter Sieg der Gäste. Die waren heute einfach besser.“ (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.