Kreisoberliga: Reinhardshagen empfängt Hombressen/Udenh.

In Vaake will keiner stolpern

Punkte gefragt: Hervorragend schlug sich bislang Aufsteiger der Hombresser/Udenhausen. Wollen Lucas Hecker (in rot) und seine Mitspieler weiter vorne dabei sein, müssen sie beim Tabellennachbarn Reinhardshagen punkten. Gleiches gilt auch für Grebenstein II (rechts Stefan Ansari), das in Ersen antritt und mit einem Sieg den Mittelfeldplatz festigen könnte. Foto: zih

Reinhardshagen. Die Fußball-Kreisoberliga ist in dieser Saison spannend wie selten zuvor. Zwar wird es an diesem Wochenende keinen Wechsel an der Spitze geben, selbst wenn Tabellenführer Balhorn spielfrei ist. Doch Platz zwei wird neu vergeben, da Immenhausen, das derzeit auf diesem Rang steht, ebenfalls ein freies Wochenende hat. Drei Teams können sich vor Immenhausen schieben, zwei von ihnen treffen in Vaake aufeinander, wenn der überraschend starke Aufsteiger SG Hombressen/Udenhausen zu Gast bei der SG Reinhardshagen ist.

Die Ausgangslage ist klar: Nur wer den Platz als Sieger verlässt wird in den nächsten Wochen weiter vorne mitmischen. Momentan haben die Vereinigten aus dem Reinhardswald, die als Aufsteiger in sechs ihrer sieben Aufgaben ungeschlagen blieben, mit einem Zähler mehr vor den direkt hinter ihnen postierten Weservereinigten leicht die Nase vorne. Nur zweimal schwächelten sie: Bei der Heimniederlage gegen Elbetal und beim Remis bei der Grebensteiner Zweiten.

Reinhardshagen hat bis vor Wochenfrist eine tadellose Saison hingelegt, enttäuschte aber dann vergangenen Sonntag bei der TSV Immenhausen, als sie eine 2:7-Klatsche kassierte.

Für Reinhardshagen wird das Spiel so zum Prüfstein. Verliert sie erneut gegen eine Mannschaft aus der Spitzengruppe, wird der Traum vom Aufstieg in dieser Saison wohl nicht erreicht werden können.

Eine Serie reißt

Eines steht aber schon vor dem Anpfiff fest: Eine Serie wird reißen. Entweder die der Gäste, die auswärts noch nie verloren, oder die der Gastgeber, die zu Hause bislang noch keinen Punkt abgaben. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.