Fußball-Kreisoberliga: Tabellenführer Hombressen/Udenhausen erwartet Ersen

Vereinigte sind gewarnt

Sie führen die Tabelle in der Kreisoberliga an: Die SG Hombressen/Udenhausen, hier mit Christian Brauhardt, will die Spitzenposition auch gegen den TSV Ersen nicht abgeben. Foto:  Hofmeister

Hombressen. Mit dem traditionsreichen Duell zwischen der SG Hombressen/Udenhausen und dem TSV Ersen geht es am Samstag (16 Uhr) in den fünftletzten Spieltag dieser Saison in der Fußball-Kreisoberliga.

Gelassenheit herrscht im Lager der Vereinigten, die mit drei Punkten Vorsprung als Tabellenführer in den Endspurt gehen. „Es sind noch 18 Punkte zu vergeben, mindesten drei Mannschaften haben noch die Chance direkt aufzusteigen“, meint der SG-Vorsitzende Frank Rehbein und erwartet mit dem Tabellensechsten aus Ersen einen unangenehmen Gegner. „Der TSV hat zuletzt gegen Grebenstein II und Immenhausen gezeigt, dass er mit den Spitzenmannschaften mithalten kann, wir sind gewarnt“, ergänzte Rehbein.

Da gab es zwei Unentschieden für die Gelb/Schwarzen und das jeweils nach einem Rückstand. Das ist ein Segen, weil es für den Kampfgeist der Heuser-Elf spricht, aber auch ein Hinweis für Ersens Trainer Roberto Heuser, dass er seinen Spielern diese ersten 45 Minuten austreiben muss. „Bei der SG müssen wir von Beginn an präsent sein“, meint er. Diese unglückliche 2:3-Niederlage in der letzten Spielminute des Hinspiels durch das Tor von Goalgetter Dominik Lohne wurmt die Ersener noch. „Die Euphorie beim Aufsteiger kann für uns ein Ansporn sein, für uns geht es zwar um nichts mehr, trotzdem wollen wir unseren guten Eindruck der letzten Wochen bestätigen und für eine Überraschung sorgen“, prognostiziert Heuser eine enge Partie in einer hoffentlich heißen Atmosphäre des Publikums. (zyh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.