Kreisoberliga: Butterweck warnt vor gefährlichem Angriff der Elbetaler

Vorsicht vor Duo Lang/Ohr

Immer für ein Tor gut: Die beiden Elebetalter Jannik Lang (Nr. 10) und Severin Ohr stehen mit acht bzw. elf Treffern auf den Plätzen sieben und drei Torschützenliste. Foto: nh

Westuffeln. Dritter von oben gegen Dritter von unten, so lautet die Losung vor dem Duell in der Fußball-Kreisoberliga zwischen der SG Obermeiser/Westuffeln und SG Elbetal am Sonntag (15 Uhr).

Durch den Tabellenstand und der Tatsache, dass die Butterweck-Schützlinge über doppelt soviel Punkte wie die Elbetaler holten, müssen die Gastgeber mit der Favoritenrolle fertig werden. Das sieht Gästetrainer Jörg Reith als Chance für seine Mannschaft an: „Der Gegner nimmt uns vielleicht nicht ganz so ernst“.

Nach einer nicht optimal verlaufenen Wintervorbereitung und dem damit für Reith nicht verwunderlichen 1:3 in Ersen vor zwei Wochen hoffen die Vereinigten aus Elbenberg und Naumburg, dass es endlich wieder zu einem geordneten Spielbetrieb kommt. Der Tabellendreizehnte kann bis auf Tim Lesch seinen kompletten Kader aufbieten. Auch bei Obermeiser/W. sind kaum Ausfälle zu verkraften, berichtete Spielertrainer Philip Butterweck.

Seine Mannschaft machte den Fehlstart durch die Niederlage gegen Wettesingen/B./O. beim SV Ehlen wieder souverän wett. Trotzdem glaubt Butterweck nicht der Papierform vor dem Duell mit Elbetal: „Die SG hatte sich vor der Winterpause gut zusammengefunden, das wird nicht so leicht. Vor allem müssen wir auf die Stürmer Lang und Ohr aufpassen“. Im Hinspiel ließ der Tabellendritte beim 3:3 auch schon Punkte liegen. „Doch wenn wir das Spitzenduo weiterhin verfolgen wollen, müssen diesmal drei Zähler her“, fügt der 31-jährige hinzu.

Während die Heimelf zwei Punkte Rückstand zum Relegationsplatz nach oben hat, beträgt der Vorsprung von Elbetal zum vorletzten Rang lediglich einen Punkt. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.