Ein Traumstart für Balhorn

Weiter im Aufstiegsrennen: Balhorn gewinnt 4:2 gegen Reinhardshagen

Balhorn. Der SV Balhorn wahrte im Titel-und Aufstiegsrennen der Fußball-Kreisoberliga sein Mitspracherecht.

Denn die Distelberger von Coach Jörg Krug ließen Zuhause gegen die SG Reinhardshagen nichts anbrennen und verbuchten mit einem 4:2 (1:1) die drei zur Disposition stehenden Punkte auf ihrem Konto.

Die Balhorner erwischten einen Traumstart, denn sie gingen früh durch Marius Crede (4.) in Führung. In der Folgezeit bekamen die Zuschauer eine von beiden Seiten hochklassig geführte Partie auf Augenhöhe geboten, wobei jede Mannschaft schon bis zum Pausenpfiff den Chancen nach die Weichen hätte stellen können. Doch nur Sebastian Kühne (20.) konnte eine davon zum Ausgleichstreffer für die Weservereinigten nutzen.

Auch nach dem Seitenwechsel lieferten sich die Kontrahenten einen sehr gut geführten Schlagabtausch. Tim Beuermann (59.) brachte die Gäste in Führung, deren Freude darüber aber nur von kurzer Dauer war.

Denn postwendend im Gegenzug traf Marius Rüppel (61.) zum zwischenzeitlichen Gleichstand.

Dieser Treffer setzte bei den Balhornern redensartlich die zweite Luft frei. Die Platzherren nahmen nun mehr und mehr das Heft in die Hand, ließen keinen Zweifel offen, wer den Platz als Sieger verlassen wird. Das konnten sie aber erst in ihrem Schlussspurt umsetzen. Da fiel ein Tor von Alexander Wicke (80.). Den Deckel endgültig auf den Topf machte dann Marcel Hehr (88.) mit seinem Treffer zum 4:2-Endstand. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.