Multhaupt-Vereinigten lassen Reinhardshagen mit 4:1 Toren abblitzen

Weser/Diemel weiter im Aufwind

Helmarshausen. Bei der SG Weser/Diemel keimt wieder die Hoffnung auf, vielleicht doch noch den Relegationsplatz nach oben einzutüten. Nach ihrem 4:1 (2:1)-Heimsieg gegen die SG Reinhardshagen kletterten die Vereinigten um Spielertrainer Christian Multhaupt auf Tabellenrang drei und haben auf den Zweiten Zierenberg nur noch drei Punkte Rückstand.

Vom Anstoß weg erarbeiteten sich die Platzherren optisch ein Plus, konnten ihre Dominanz auch durch Jonas Budalic (14.), der später Pech mit einem Pfostentreffer (67.) hatte und Noah Budalic (26.) in Tore umsetzen. Kurz vor der Pause der Anschlusstreffer durch Dominik Munk (43.).

Danach ein kurzes Strohfeuer der Gäste, dann nahmen die Hausherren wieder das Heft in die Hand und machten durch Dennis Dittmer (71.) und Jonas Budalic (72.) den Sack zu. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.