Kreisoberliga Hofgeismar-Wolfhagen

Kreisoberliga: TSV Zierenberg gewinnt 4:1 gegen Obermeiser 

Zierenberg. Dem punktgleich mit Tabellenführer Immenhausen auf Rang zwei postierten TSV Zierenberg ist die Generalprobe für das Spitzenspiel der Fußball-Kreisoberliga am Mittwoch in Immenhausen geglückt. 

Im Warmetal-Derby gaben die Zierenberger dem Ortsnachbarn SG Obermeiser/Westuffeln mit 4:1 (2:0) das Nachsehen. Die stark ersatzgeschwächten Vereinigten dagegen rutschten auf Platz neun ab.

Die Hausherren von Trainer Daniel Schmidt gaben vom Anstoß weg den Takt vor, benötigten jedoch einen langen Anlauf, um ihre Dominanz auch zählbar umzusetzen. Den Anfang machte Robin Kanngießer (33.), kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Martin Stück (43.) auf 2:0.

Neue SG-Hoffnung, als Dennis Ockel (55.) per Elfmeter den Anschlusstreffer erzielte. Doch die Freude der Vereinigten war nur von kurzer Dauer. Im direkten Gegenzug stellte Bastian Jenzowski (57.) den alten Abstand wieder her. Damit war der SG-Widerstand gebrochen. Die froh sein musste, dass nur noch Nico Karwath (88.) Keeper Sami Grebensteinnur noch einmal das Nachsehen gab. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.