Zierenberger Arbeitssieg beim SVE

Hohenkirchen. Der SV Espenau muss in der Fußball-Kreisoberliga weiterhin ein Dasein im tiefen Tabellenkeller fristen. Diesmal gab es gegen den TSV Zierenberg eine 1:3 (1:1)-Heimniederlage.

Nach dem Schlusspfiff verstand man bei den Hausherren die Fußballwelt nicht mehr. Espenau präsentierte sich in prächtiger Form, zeigte eines der besten Saisonspiele und hätte den Chancen nach vor allem in der ersten Spielhälfte durchaus für eine Überraschung sorgen können. Doch nur Marcus Casselmann (10.) konnte eine der vielen Topmöglichkeiten zählbar zur Führung umsetzen.

Anscheinend waren die Platzherren mit den Gedanken schon in der Halbzeitpause, sie kassierten nämlich durch Christian Rümenap (45.+4) den Ausgleich. Ante Grgic (49., 77.) machte dann für die Warmetaler den Sack endgültig zu. (ihx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.