Nach Ende seines Engagements im Mai 2014

BC Sport: Sponsor Gerhard Klapp steigt wieder ein

+
Nun auch wieder beim BC Sport als Sponsor tätig: Der Kosmetik-Unternehmer Gerhard Klapp.

Kassel. Nach dem Absturz des Traditionsvereins BC Sport Kassel bis in die Kreisoberliga zeichnet sich eine erstaunliche Entwicklung für das arg gebeutelte Team vom Kreisel ab.

Das ist eine Personalie, die es in sich hat: Der Kosmetik-Unternehmer Gerhard Klapp, der im Mai 2014 beim Kasseler Traditionsklub BC Sport ausgestiegen war, kehrt nun beim sportlich arg gebeutelten Fußball-Kreisoberligisten wieder als Sponsor zurück. Nachdem der Klub im vergangenen Jahr aus der Verbandsliga abgestiegen war und auch aus der Gruppenliga zurückgezogen hatte, ist diese Entscheidung vor allem eine Folge des katastrophalen Saisonstarts. Mit 0:9 gegen Fortuna Kassel, 0:7 bei Aufsteiger VfR Süsterfeld und 0:13 bei Titelaspirant SV Kaufungen wurden die Sportianer bislang regelrecht vorgeführt.

DIE HINTERGRÜNDE

Bereits am vergangenen Sonntag trafen sich der erste Vorsitzende Jörg Springer und Gerhard Klapp nach dem Spiel in Kaufungen zu ersten erfolgreichen Gesprächen über eine erneute Zusammenarbeit. Klapp hatte sich im Mai 2014 nach Dissonanzen mit den damaligen Verantwortlichen um Trainer Wolfgang Zientek zurückgezogen und sein Sponsoring beendet. Am Ende der vergangenen Saison meldeten sich weit über 40 Spieler vom Verein ab, der aus der entstandenen Personalnot heraus nach dem Verbandsliga-Abstieg die erste Mannschaft in die Kreisoberliga zurückzog und mit einer zweiten Mannschaft in der Kreisliga B antritt.

DIE NEUE ZUSAMMENARBEIT

Die Verbindung zwischen Jörg Springer und Gerhard Klapp sei in der Vergangenheit nie abgerissen und wird von beiden als „Männerfreundschaft“ bezeichnet. Auf HNA-Anfrage sagte Klapp zur neuen Zusammenarbeit: „Der Verein war für mich eine Herzensangelegenheit. Deshalb helfe ich gern dabei, zu retten was noch zu retten ist“, sagt der Unternehmer. Gleichzeitig gibt er zu verstehen, dass sein Sponsoring in Baunatal davon unberührt bleibe. Jörg Springer fügt noch hinzu: „ Es war ein Fehler, Gerhard Klapp damals gehen zu lassen.“

DIE SPORTLICHE ZUKUNFT

Artikel aktualisiert um 15.40 Uhr 

„Bis zum kommenden Wochenende wird sich nichts Gravierendes ändern, wenngleich es Hinweise dafür gibt, dass der eine oder andere Spieler sich durchaus vorstellen kann, zum Verein zurückzukehren“, gibt sich Springer positiv gestimmt. Bis zum Stichtag am 31. August werde der Verein Neuzugänge präsentieren, um bis zur Winterpause nicht ganz den Anschluss zu verlieren. „Danach sehen wir weiter“, sagt der erste Vorsitzende. Zunächst wird die Mannschaft von erfahrenen alten Sportianern bis auf weiteres betreut. „Wir haben keine Eile, Schnellschüsse auszuführen, sondern sondieren, wer als Übungsleiter zu uns passt. Diesen werden wir dann zu gegebener Zeit präsentieren“, fügt Springer noch hinzu.

Von Horst Schmidt

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.