Auch BC Sport kann Kreisoberliga-Tabellenführer nicht stoppen – Karakuz trifft

VfL bleibt unaufhaltsam

Enes Karakuz

Kassel. Es war nicht das Spektakel wie vor einem Jahr, als der VfL mit 6:2 triumphierte. Im hektischen Spitzenduell der Fußball-Kreisoberliga fiel diesmal nur ein Treffer. Der reichte dem Tabellenführer aus Kirchditmold, um beim BC Sport mit 1:0 (0:0) abermals die Nase vorn zu haben, den ärgsten Verfolger abzuschütteln und den elften Sieg im elften Spiel einzufahren.

Nach gutem Beginn der Gäste übernahm der BC Sport die Initiative, ließ jedoch zwei Gelegenheiten zur Führung aus. Beide Mannschaften hatten vor der Pause Glück, ohne Platzverweis zu bleiben. Zunächst war Marcel Eichler vom VfL gegen Alexandru Cucu, Spielertrainer der Gastgeber, zu spät gekommen und hatte diesen gefoult. Wenig später kam Karim Rahmoun nach einer Tätlichkeit am VfLer Felix Simon hinter dem Rücken des Schiedsrichters ungestraft davon.

Kurz nach dem Wechsel fiel die Entscheidung. Simon setzte sich energisch gegen Yahya Timucin durch, bediente Enes Karakuz, und der gerade eingewechselte Stürmer verwandelte sicher (49.). Der BC Sport ließ nach dem Rückstand unbedingten Siegeswillen vermissen, während die Gäste ihren Vorsprung entschlossen verteidigten.

„Wir sind gekommen, um auch hier zu gewinnen. Am Ende müssen wir fast ein wenig unzufrieden sein, weil wir in den letzten zehn Minuten viermal in Überzahl gekontert und nichts daraus gemacht haben“, befand Afewerki Andezion aus dem Trainergespann des Spitzenreiters. Überbewerten mochte weder er noch sein Partner den Sieben-Punkte-Vorsprung der Kirchditmolder. „Wir spielen bisher eine gute Vorrunde. Mehr nicht“, erklärte Thomas Kunze.

„Nach dem schnellen Gegentor nach der Pause sind wir hektisch geworden. Vielleicht war später auch die Kraft weg“, kommentierte Cucu die Niederlage gelassener als Berater Horst Knauf. Dieser machte seinem Unmut über die Leistung der Platzherren in einer Kabinenansprache lautstark Luft. Und schwitzte danach mindestens so stark wie seine Spieler. Archivfoto: sdx/nh

BC Sport: Bantis - Haldorn, Fondos, Rahmoun, Jordan - Cucu, Kurt - Timucin (61. Ciftci), Zahir (26. Klukin), Crespo (78. Z. Kakar) - Aarrad VfL: Haag - Eichler, Korth, Winter, Gallitschke - Peter, Bruch - Simon, Weist (46. Egeli) - Kunz, A. Abdali (46. Karakuz, 84. Eitel) SR: Immig (Meißner) - Z: 190 Tor: 0:1 Karakuz (49.) Gelb-Rot: Kurt (BC Sport, 82.)

Von Wolfgang Bauscher

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.