Ihringshausen empfängt den ungeschlagenen Titelaspiranten CSC 03

Kreisoberliga: David gegen Goliath im Aufsteigerduell

Thorsten

Ihringshausen. Am letzten komplett angesetzten Spieltag der Fußball-Kreisoberliga vor der Winterpause kommt es auf dem Ihringshäuser Sportplatz an der Eichhecke am Sonntag ab 14,45 Uhr zwischen dem TSV Ihringshausen und Topfavorit CSC 03 Kassel zum Duell der Aufsteiger.

Während die Gastgeber mit der Zielsetzung Klassenerhalt in die Saison starteten, sieht das beim Kasseler Traditionsclub ganz anders aus. Die Gäste wollen direkt in die Gruppenliga durchstarten und scheinen derzeit sicher auf Kurs zu liegen.

Die Gastgeber von Trainer Thorsten Lutteropp stehen derzeit auf Rang neun der Tabelle und damit im Bereich ihrere Möglichkeiten. Der Trainer ist mit dem bisher Erreichten zufrieden, wenngleich er noch zu viele Höhen und Tiefen bei den Seinen feststellt. Dennoch will er den 03ern ein Bein stellen: „Schon im Hinspiel konnten wir einen Punkt verbuchen, warum soll uns nicht nochmal eine Überraschung gelingen“, klingt Lutteropp selbstbewusst.

Sein Gegenüber Lothar Alexi hofft im Gegensatz zur Partie aus der Hinrunde, die Begegnung mit elf Spielern zu beenden: „Es ist keine leichte Aufgabe, doch wenn wir unser Potenzial abrufen, gewinnen wir auch.“ (sdx) Foto:Schölzchen/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.