Fußball-Kreisoberligist VfR Süsterfeld gewinnt Aufsteigerduell bei SG Dennhausen/Dörnhagen 3:1

„Ein richtig dreckiger Arbeitssieg“

Ball im Visier: Der Süsterfelder Kamil Wenglorz (links) und Axel Rex. Foto: Schachtschneider

Fuldabrück. In der Fußball-Kreisoberliga Kassel landete der VfR Süsterfeld im Aufsteiger-Duell bei Tabellenschlusslicht SG Dennhausen/Dörnhagen einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf und gewann am Ende verdient mit 3:1 (1:1).

Kapitän Kevin Vaupel brachte den VfR mit zwei Treffern auf die Siegerstraße. Bedingt durch einen herben Schnitzer von Gäste-Schlussmann Abdullah Yildiz fand die Flanke des Dennhäusers Daniel Matulewicz (21.) den Weg ins Tor. Auf der anderen Seite drückte Kamil Wenglorz (35.) das Leder über die Linie und glich aus kurzer Distanz für die Gäste aus.

Ansonsten sahen die Zuschauer in der ersten Halbzeit ein kampf- und körperbetontes Spiel mit vielen Unterbrechungen und wenig Spielfluss.

„Das war ein richtig dreckiger Arbeitssieg“, äußerte sich Süsterfelds Coach Mario Berger, dessen Mannschaft das ruppige Geschehen nach der Pause klar dominierte. Kurz nach Wiederanpfiff und einer punktgenauen Ecke von Kevin Pless köpfte Kevin Vaupel (46.) zur Führung für den VfR ein. Von Dennh./Dörnhagen kam in der Folge wenig Gegenwehr, lediglich Daniel Matulewicz sorgte mit einem Lattenschuss für Gefahr (58.). Die Gäste hingegen verpassten mehrfach die frühzeitige Entscheidung, bis abermals Kevin Vaupel (87.) nach einer Einzelleistung das 3:1 erzielte und den dritten Saisonsieg endgültig eintütete.

Dennh./Dörnhagen: Heyen - Lazar, Pombolo, Kus, Matulewicz - Cepin, Waschke (62. Kouay), Schwarz (46. Aydin), Kakar (70. Becker), Rex - Tercan

Süsterfeld: Yildiz - Weber, Oberhauser, Wenglorz, Huppel - Caracciolo, Schuppert, Werner (46. Berger), Hoehl - Vaupel (87. Saiddefir), Pless

SR: Altindag (Baunatal) - Z: 50 Tore: 1:0 Matulewicz (27.), 1:1 Wenglorz (35.), 1:2 Vaupel (46.), 1:3 Vaupel (87.)

Von Raphael Wieloch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.