SVH Kassel macht mit 3:0-Sieg in Wilhelmshöhe tollen Saisonstart perfekt

Kreisoberliga: Harleshausen beherrscht Derby

Flugeinlage: Wilhelmshöhes Christian Herbst (unten) kann in dieser Situation den Flugkopfball von Harleshausens auffälligstem Spieler Tobias Keil nicht verhindern. Foto: Malmus

Kassel. Es ist schon ein wenig überraschend, doch die SVH Kassel setzte sich mit einem klaren 3:0 (2:0)-Sieg im Nachbarschaftduell der Fußball-Kreisoberliga bei der TSG Wilhelmshöhe durch. Damit belegt die Mannschaft nunnmehr den fünften Tabellenplatz.

Sofort nach Spielbeginn übernahmen die Gastgeber die Initiative. Es fehlte ihnen lediglich an der Kaltschnäuzigkeit, die eigenen Torchancen zu nutzen. „Nach diesem guten Start sah es nicht so aus, als ob wir das Spiel verlieren könnten“, sagte TSG-Trainer Manuel Gerland. Aber er musste mit ansehen, wie seine Mannschaft zunehmend das Zepter aus der Hand gab.

Anders die Gäste, die einen Abwehrfehler der Gastgeber gnadenlos ausnutzten und durch Steve Witt nach Vorarbeit von Thilo Esswein bis dahin glücklich 1:0 in Führung gingen (36.).

Für die zweite Halbzeit hatte sich die TSG viel vorgenommen, doch es kam anders: Tobias Keil zog nach einer feinen Einzelaktion vom linken Flügel in die Mitte und schloss aus gut 25 Metern unhaltbar für Torhüter Ali Hellal zum 2:0 für die Gäste in den Winkel ab (48.).

Jetzt war das Spiel entschieden. Die SVH um Trainer Sebastian Knauf ließ fortan Ball und Gegner laufen und kam schließlich erneut durch Keil zum inzwischen verdienten 3:0 (61.). Mehr als ein paar halbe Möglichkeiten erspielten sich die Wilhelmshöher nicht mehr.

SVH-Coach Knauf war mit der Leistung seiner Mannschaft hochzufrieden und sagte: „Mit Glück und Geschick haben wir die starke Anfangsphase der TSG überstanden. Am Ende geht unser Sieg auch in der Höhe in Ordnung.“

Wilhelmshöhe: Hellal - Gries, Herbst, Turan (72. Gertenbach) - Nessao, Eichler, Nordsieck, Neumann (60. Bleß) - Zinke (75. Göller), Göbel, Ohms

SVH Kassel: Klein - Magerhans, Henkes, Hertwig, Witt - Saake (65. Knöpfel), Balogh, Keil, Lange (60. Walther), Mock - Esswein (71. Jakubowski)

SR: Kinas (Sand) - Z: 130

Tore: 0:1 Witt (36.), 0:2, 0:3 Keil (48., 61.).

Von Horst Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.