Kreisoberliga: Karakuz trifft dreifach

VfL Kassel gewinnt 5:1 und baut Tabellenführung aus

Kaum zu bremsen: Hier setzt sich Enes Karakuz gegen Tuspo-Routinier Otto Hofmann (gestreifter Dress) durch. Foto: Fischer

Kassel. Mit einem souveränen 5:1-Sieg über Tuspo Rengershausen hat sich der VfL Kassel am Sonntag in die Winterpause der Kreisoberliga Kassel verabschiedet. Mann des Spiels war VfL-Stürmer Enes Karakuz mit drei Treffern und einer Vorlage.

Dass der VfL den Gästen aus Rengershausen auf dem Kunstrasenplatz an der Schulstraße zeigen wollte, wer Tabellenführer ist, wurde ab der ersten Minute deutlich: Druckvoll spielte der Spitzenreiter nach vorn und wurde früh belohnt: Kapitän Florian Peter war es, der nach nur drei Minuten mit dem 1:0 die Weichen auf Sieg stellte. Weitere Chancen blieben ungenutzt.

Stattdessen fiel auf der anderen Seite der Ausgleich: Daniel Hess bediente Mikail Koc, der ein tolles Solo hinlegte und zum 1:1 traf (18.). Der Treffer machte den Gästen Mut, nun war die Partie ausgeglichener und abwechslungsreicher. Doch Sekunden vor der Pause fiel die erneute Führung für die Gastgeber durch Enes Karakuz.

Auch nach dem Seitenwechsel machten die Gastgeber Druck, aber es dauerte bis zur 58. Minute, ehe er erneut klingelte: Nach einem Abpraller von Tuspo-Torwart Fernando Ros Valiente war erneut Karakuz zur Stelle und vollendete unbedrängt. Während Rengershausen sich über den Treffer ärgerte, wiederholte sich die Szene: Diesmal bringt David Kunz den Ball von links in den Strafraum, Karakuz grätscht genau richtig – 4:1 (60.). Den Deckel machte Joell Troll drauf (66.), zwei Minuten nach seiner Einwechselung.

Dreifach-Torschütze Enes Karakuz freute sich nach dem Spiel: „Heute lief es einfach. Die Pässe sind angekommen, und wir haben als Mannschaft toll gekämpft.“

Von Thomas Lange

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.