Kreisoberliga-Spitzenreiter Kaufungen dreht Partie gegen Lohfelden noch

+
Gebannt: Faustino Simons (links) vom FSC Lohfelden II kommt vor dem Kaufunger Kristian Noja an den Ball.

Kaufungen. Das nennt man wohl effektiv. Zwei überragende Aktionen genügten dem SV Kaufungen, um beim 2:1 (0:1)-Heimerfolg gegen den FSC Lohfelden II eine weitere schwere Hürde auf dem Weg zur Meisterschaft in der Fußball-Kreisoberliga zu nehmen.

Bis zur 80. Minute zeichnete sich der Tabellenführer nur dadurch aus, dass er, so Trainer Jörg Müller, nie aufgab und immer an sich glaubte. Darüber hinaus gelang den Kaufungern kaum etwas. Ideenlos versuchten sie, die schon im Mittelfeld kompakt verteidigenden Gäste zu überwinden. Bis in die Schlussphase erspielten sie nur eine klare Möglichkeit. Dabei scheiterte Tim Ogrodnik an Mario Wörmann im Kasten des FSC (28.).

Deutlich mehr Chancen arbeiteten sich die Gäste heraus. Seinem Torhüter Alexander Bartuli hatte es der Spitzenreiter zu verdanken, dass er erst nach einer knappen Stunde in Rückstand geriet. Nach einem Pass von Nediljko Juricic zog Jaroslaw Matys auf und davon und ließ Bartuli diesmal keine Chance (59.).

Nachdem sich die Kaufunger auch danach lange die Zähne ausgebissen hatten, schlugen sie plötzlich doch noch zu. Erst legte Valdrin Osmani glänzend auf für Miguel Schneppe, der sauber verwertete (81.). Dann zog Niklas Toth aus 22 Metern ab, und der Ball prallte vom Innenpfosten ins Netz zum 2:1 (85.). „Wir konnten leider nicht mehr reagieren, weil unsere Bank dünn besetzt war“, bedauerte FSC-Trainer Dirk Bohne, der sein Amt in Kürze aus persönlichen Gründen aufgibt. An seiner Stelle soll Thomas Hühner versuchen, mit der Mannschaft noch Rang zwei zu erreichen. Was dem FSC nicht vergönnt war, gelang den Gastgebern. „Mit unseren Wechseln haben wir viel frischen Wind reingebracht“, bemerkte Jörg Müller.

Kaufungen: Bartuli - Alsfeld (88. Schmidt), Haidari, Omazic, Stolfo - Toth - Gunkel (67. Przybylla), Noja, Müller, Ogrodnik (75. Osmani) - Schneppe (90. Ogrodnik) Lohfelden II: Wörmann - Luka Pavic (86. Bahadir), Blahout, Suloja, Winter - Kontas - Juricic, Simons - Demaj, Matys - Marschatz (46. Eker, 78. Naderi) Schiedsrichter: Auerswald (Sontra) Zuschauer: 120 Tore: 0:1 Matys (59.), 1:1 Schneppe (81.), 2:1 Toth (85.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.